Was ist Torball

Torball ist ein speziell für Blindensportler entwickeltes Ballspiel und zählt zu den wenigen Mannschaftssportarten im Blindensport. In Westeuropa ist Torball die beliebteste und am häufigsten gespielte Teamsportart.

Die Ohren ersetzen die Augen
Die Torballer sind ausschließlich auf ihr Gehör angewiesen, da mit Hilfe einer lichtundurchlässigen Augenabdeckung allen Spielern der Sehrest genommen wird. Es kommt also auf das Gehör an!

Der bewegte Ball kann doch gehört werden?!
Der Ball ist etwa so groß wie ein Fußball und mit 450g etwas schwerer als derselbe. Damit er hörbar ist, befinden sich in seinem Inneren einige Metallvorhangringe, die ein deutlich wahrnehmbares Geräusch erzeugen, wenn der Ball in Bewegung ist.

Das Spielfeld
Das Spielfeld umfasst 7×16 Meter, wobei die 7 Meter lange Grundlinie gleichzeitig die Torlinie ist. Das Tor erstreckt sich also über die ganze Spielfeldbreite und ist fast so breit wie ein Fußballtor. Die Höhe beträgt 130 cm.

no images were found



Der Mannschaftsraum bietet viele Anhaltspunkte zur Orientierung
Der Mannschaftsraum befindet sich direkt vor dem Tor und ist mit 7m Breite auch genauso breit. In die andere Richtung dehnt er sich 6m aus und reicht bis zur ersten Leine. Als Orientierung dienen neben dem Tor die drei 1×2 Meter großen Teppichmatten, die an vorgegebenen Stellen festgeklebt werden. Die Spieler dürfen während dem Spiel den Mannschaftsraum nicht verlassen, sich in diesem aber frei bewegen. Neben diesen fixen Orientierungspunkten kann sich jeder Spieler an seinen Mitspielern orientieren und seine Position in Relation zu diesen ausrichten.

Die unberührbaren Leinen!
Zwischen den beiden Mannschaftsräumen befindet sich eine 4×7 Meter große neutrale Zone. Die drei Leinen werden im Abstand von 2 Metern auf 40 cm Höhe quer über das Feld gespannt. An ihnen befestigte Glöckchen läuten bei der geringsten Berührung. Doch dies darf weder einem Spieler noch dem Ball passieren!

Die Mannschaft sind mehr als drei Spieler !
Jede Mannschaft verfügt über drei Feldspieler. Im Idealfall halten sich bis zu drei Wechselspieler auf der Bank bereit. Der Trainer stellt die Spieler auf das Spiel und den Gegner ein.

Der Ball ist rund und das Spiel dauert 10 Minuten!
Die reine Spielzeit beträgt 2×5 min. Die Halbzeitpause beträgt gerade mal 2min. In bestimmten Situationen, wie beispielsweise bei der Spielerauswechslung, der Durchführung von Strafwürfen oder einer Mannschaftsauszeit wird die Spielzeit unterbrochen.

Spielleitung
Diese erfolgt durch einen Schiedsrichter, der von einem Protokollanten, einem Zeitnehmer und vier Torrichtern unterstützt wird.

Der Ball muss ins Tor!
Abwehr und Angriff sind ein turbulentes und temporeiches Wechselspiel mit nur einem Ziel, dem gegnerischen Tor. Der Spielgedanke besteht im Versuch, den Ball unter den Leinen hindurch, an der gegnerischen Abwehr vorbei ins Tor zu werfen. Das verteidigende Team versucht den Ball abzuwehren um dann sofort einen Gegenangriff zu starten. Durch Regeln, die das Spiel beschleunigen bzw. die Abwehr oder den Angriff vor besondere Herausforderungen stellen, wird das Spiel ereignisreich und spannend.